Schlagwort Kündigung

Bewerben mit Köpfchen

Willkommen zu Ihrer ICH-KAMPAGNE!

Editorial – (immer wieder neu 😉 )

Liebe Leserinnen und Leser!

Foto: louvre | pixabay

Neuerdings liest man in einschlägigen Bewerbungsratgebern häufig vom „Pimpen“ oder „Tuning“ des (eigenen) Lebenslaufs. Wir möchten Ihnen daher Ratschläge geben, was zulässig ist und mit welcher Prahlerei Sie einen Absturz (beim Personaler) erleiden. Lesen Sie unseren neuesten Info-Report: Lebenslauf – kommt Prahlhans weiter?

Gehören Sie der 50+-Generation an? Sind Sie also Best oder Silver Ager (im Werbesprech)? Dann gehören Sie nicht zum alten Eisen! Im gleichbetitelten Info-Report, den wir aktualisiert haben, können Sie lesen, was Sie aktuell bei der Erstellung Ihrer Bewerbung beachten sollten.

Selbst bei der Auswahl von Auszubildenden setzen immer mehr Unternehmen Assessment-Center ein, um die Investitionen auch an die richtigen, gewünschten Kandidatinnen und Kandidaten zu geben. Nichts ist schlimmer – für beide Seiten – als wenn der Azubi sich den falschen Beruf ausgesucht hat oder sie bzw. er aufgrund von einigen Wissenslücken oder letztlich doch mangelnden Fähigkeiten innerhalb der Ausbildung scheitert. Insofern kommt diesen Eignungstests eine immer wichtigere Bedeutung zu. Was es alles zu beachten gilt, finden Sie in dem neuen Info-Report: Assessment-Center für Azubis.

Ab sofort bieten wir unseren individuellen Bewerbungs-Service (Erstellung, Korrektur etc.) nur noch auf konkrete Anfrage über das Kontaktformular an. 

Am Beginn ist pro Artikel stets nur der Vorspann zu sehen, um den gesamten Ratgeberbericht zu lesen, klicken Sie bitte auf: Weiterlesen

Weiterlesen

Abmahnung – der Schock

Abmahnung und die Folgen

Gerd Altmann | pixabay

Unschöne Post im Briefkasten! Der Arbeitgeber hat Ihnen eine schriftliche Abmahnung geschickt. Der Schock! Jeder weiß, dass eine schriftliche Abmahnung die Vorstufe zur Kündigung ist. Was soll man tun? In diesem Bericht wollen wir Sie sachlich und objektiv informieren. (Dieses stellt keine Rechtsberatung dar.)

Weiterlesen

Kündigung per SMS unwirksam?

Gilt eine Kündigung per E-Mail oder SMS?

Gerd Altmann | pixabay

Gerd Altmann | pixabay

Bericht von Marlene Keller – Durch eine erfolgreiche Jobsuche kann ein langanhaltendes Arbeitsverhältnis entstehen. Allerdings verkündet manch Arbeitgeber nach einiger Zeit eine Entlassung. Die Kündigung erfolgt im schlimmsten Fall per E-Mail oder per SMS. Darf der Job durch eine E-Mail gekündigt werden? Ist die Entlassung per Textnachricht rechtens?

Voraussetzungen für Vertragskündigungen

Offizielle Schriftstücke, wie Arbeitsverträge oder die Kündigung von vielen Vertragsverhältnissen, bedürfen laut § 126 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) immer einer Kündigung in Schriftform, zu der eine handschriftliche Unterschrift des Ausstellers zählt. In manchen Fällen kann das Schreiben aber auch in elektronischer Fassung zugestellt werden, was der Gesetzgeber in § 126a des Gesetzbuches festlegt. Dann reicht eine E-Mail, um ein Vertragsverhältnis zu beenden. Das ist der Fall, wenn das Dokument nur den Namen des Ausstellers und eine passende Signatur in elektronischer Form beinhalten muss.

Weiterlesen