Bewerben mit Köpfchen

Online-Bewerbung – lösbare Probleme

Tim Reckmann | pixelio.de

Unternehmen – insbesondere Personalsachbearbeiter (kurz: Personaler oder Recruiter) – bevorzugen mittlerweile Online-Bewerbungen – also die Formulareingabe auf der Bewerbungs- oder Karriereseite der Firma. Nach vollständiger Eingabe und Speichern der Bewerbungsdateien (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und manchmal extra Foto) werden für den Personaler  alle Daten des Job-Anwärters komfortabel und übersichtlich angezeigt. Er kann diese mit spezieller Fachsoftware übersichtlich strukturieren, leicht intern weiterleiten und die Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle direkt oder – je nach Software auch automatisiert – miteinander vergleichen und bewerten. So  ist es ihm möglich, eine Entscheidung zu fällen bzw. diese entsprechend für den Personalchef und weitere Entscheider in dem Unternehmen vorzubereiten.

Doch Vorsicht! Dieser moderne Weg in den Beruf ist geradezu mit Fallen gespickt und es gilt, viele Regeln und Aspekte zu beachten. Welche dies sind,  erklären wir Ihnen im folgenden.

Weiterlesen

Stellenanzeigen – richtig interpretieren

Thorben Wengert | pixelio.de

Stellenanzeigen sind wichtig, um sich gezielt bei einem Unternehmen bewerben zu können. Diese stehen oft in der Samstags- oder Sonntagsausgabe der Tageszeitung als auch häufig in verschiedenen (Online-)Jobbörsen. Diese sind mittlerweile auch als Smartphone-Apps verfügbar. Doch was steht darin und wie kann ein Bewerber Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden?

Weiterlesen

Alles eine Frage der Motivation

 

Gekünstelte Antworten greifen nicht

Albrecht E. Arnold | pixelio.de

In 99,9 Prozent aller Vorstellungsgespräche taucht immer die Frage auf: „Was ist Ihre Motivation?“ Viele Bewerberinnen und Bewerber haben sich darauf vorbereitet und geben eine meist gestellte, gut klingende Antwort. Doch diese gekünstelte Aussage greift oft nicht und der Personaler macht sich gleich ein realistisches Bild der Bewerberin und des Bewerbers. Sie sollten es richtig machen und möglichst bei der Wahrheit bleiben.

Weiterlesen