Berufskompetenz

Berufskompetenz

Berufliche Handlungsfähigkeit

(c) ICH-Kampagne und Text-Allrounder

(c) ICH-Kampagne und Text-Allrounder

Diese unterteilt sich in vier Kategorien oder „Dimensionen“:

  • Fachkompetenz
  • Methodenkompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Persönlichkeitskompetenz

Um die Begriffsbestimmung hier gleich abzuschließen: die letzten drei bilden auch die Schlüsselqualifikationen. Im englischen Sprachraum – Großbritannien und USA usw. – wird noch zwischen Hard– und Soft-Skills differenziert. Die Hard-Skills beschreiben letztlich die Fach- und Methodenkompetenz, die Soft-Skills die Sozial- und Persönlichkeitskompetenz.

In der heutigen Arbeitswelt geht es sehr komplex zu. Das erfordert, dass sich die aufgeschlossenen, flexiblen und kompetenten Mitarbeiter eines Unternehmens von heute und morgen an die ständigen Veränderungen anpassen müssen. Sie müssen zum lebenslangen (Hinzu-)Lernen bereit sein und über die berufliche Handlungsfähigkeit verfügen, die bereits in der Ausbildung gefördert und verinnerlicht werden sollte.

Bei jedem Menschen sind die vier Kompetenzbereiche unterschiedlich und individuell ausgeprägt und vorhanden. Wenn Sie die Aufgaben im Beitrag Zielvorstellung gemacht haben, haben Sie auch festgestellt, dass das bei Ihnen selbst der Fall ist. Sie haben Ihre Kompetenzen und Erfolgserlebnisse notiert. Dadurch kann jeder Einzelne berufliche Situationen selbstständig und erfolgreich bewältigen.

Nun sollen Sie aber erfahren, was die vier Kompetenzbereiche im Einzelnen bedeuten.

Fachkompetenz

Im Beruf kommt es darauf an, die fachliche Materie zu beherrschen. Das heißt, dass Fachwissen, -kenntnisse und -fertigkeiten und somit auch Berufserfahrung von Bedeutung sind. Unter Fachkompetenz versteht man also die Fähigkeit, alle fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Bewältigung beruflicher Aufgaben erfolgreich einzusetzen.

Methodenkompetenz

Für einzelne Tätigkeiten oder besser Aufgabenstellungen im Beruf entwickelt man jeweils eine (möglichst) passende Lösungsstrategie, die im Grunde ein planmäßiges Verfahren umfasst. Kurz formuliert: Um sein Ziel erreichen zu können, muss man methodisch bzw. systematisch vorgehen. Dabei handelt man nach einem Plan und überlässt nichts dem Zufall. Die Methodenkompetenz beschreibt somit die Fähigkeit, die Arbeitsabläufe mit geeigneten methodischen Vorgehensweisen problemangemessen und effizient zu gestalten.

Sozialkompetenz

Im Berufsleben treffen wir stets auf andere Menschen, seien es Vorgesetzte, Kollegen oder Kunden. Wir treten in „Beziehung“ zu ihnen. Wir arbeiten mit ihnen zusammen – und das möglichst konstruktiv. Es ist daher notwendig, auf ihre Bedürfnisse einzugehen, um Gruppen- und Teamarbeit erfolgreich zu meistern. Dieser soziale Aspekt hat trotz der anhaltenden Vernetzung (Anstieg der digitalen Netzwerke, Computerisierung und Virtualisierung) weiterhin eine hohe Bedeutung in unserer Arbeitswelt von heute und morgen. Anders formuliert: Wer sich mit anderen Personen (beispielsweise Kollegen, Vorgesetzte, Kunden) situationsadäquat auseinandersetzen und konstruktiv sowie zielorientiert handeln kann, hat ein hohes Maß an Sozialkompetenz.

Persönlichkeitskompetenz

Eine Persönlichkeit stellt einen begabten, charaktervollen, entschiedenen Menschen mit starker Ausstrahlung dar. Dieser kann sich in der Umwelt angemessen behaupten, sich dieser wiederum aus Einsicht anpassen. Er ist in der Lage, Aufgaben aus eigener Einsicht, Stellungnahme und Entscheidung selbstständig und selbstverantwortlich zu bewältigen und für sich, seine Mitmenschen und die Gesellschaft hohe Leistungen zu erbringen. Kurz gefasst: Die Fähigkeit, die erforderlichen inneren (Ein-)Stellungen und personalen Fähigkeiten zur Bewältigung beruflicher Situationen einzubringen, ist die Persönlichkeitskompetenz.

 

[Informations- und Recherchequellen: FACHBUCH: Andreas Eiling, Hans Schlotthauer: Handlungsfeld Ausbildung. Arbeitsmappe zur Vorbereitung auf die Ausbilder-Eignungsprüfung. 6. Auflage gemäß AEVO und AMVO. Feldhaus Verlag GmbH & Co. KG, Hamburg; ONLINE: http://qualifikation.kenline.de/qualifikation/fachkkompetenz.htm]

Kommentare sind geschlossen.